Direkt zum Inhalt
 

Der Nationalpark Wolin

Der Nationalpark Wolin ist ein idealer Platz für alle Liebhaber von Rad- und Wanderausfügen.

Der Nationalpark Wolin  wurde im Jahre 1960 gegründet. Zum Parkgebiet gehören: bewaldete Hügel, gut erhaltene Buchenwälder, Steilküsten – der schönste Teil der Uferlinie, Moore, Seenplatten, einzigartige Swinedelta auf der Insel und natürlich die See.

Im Jahre 1996 wurde der Nationalpark Wolin als erste Meeresnaturpark in Polen anerkannt.  Der Park beherbergt über 1300 Arten von Pflanzen und 230 Vogelarten. Ein ausdauernder Wanderer kann hier den Seeadler, Seggenrohrsänger, Wachtelkönige, Bartmeisen, Löffelenten, sehr seltenen Singschwäne und viele anderen, interessanten Exemplare begegnen.

Zu den meist besuchten Plätzen in dem Park gehören: Jezioro Turkusowe (Türkissee ) mit einer charakteristischen Wasserfarbe, das Schaugehege für Wisenten und Aussichtpunkte Gosań (Gosan Berg) und Kawcza Góra (Kaffeberg). Aus dem Aussichtspunkt "Wzgórze Zielonka" neben Lubin (Lebbin) erstreckt sich ein atemberaubender Blick auf die Swinedelta und das Stettiner Haff.  Der Nationalpark Wolin ist ein echtes Paradies für die Radfahrer, Liebhaber von Wanderausfügen und für alle Personen, die sich aktiv an der See erholen mögen.

Über den Nationalpark Wolin könnte man sehr lange schprechen und viel schreiben. Aber wozu?  Man muss den ersten Zug nehmen und... einfach hier ankommen.

Copyright INCO | Cookie-Politik

Realizacja: NGwebs